Zoom-Anleitung

Für unsere Live-Online-Schulungen, Online-Meetings und Video-Seminare arbeiten wir mit der Zoom-Videokonferenz-Palttfom. Dieses ist eine Gebrauchsanweisung für diejenigen, die erstmalig an einer Videokonferenz mit Zoom teilnehmen wollen, oder aber für sich testen wollen, ob eine Online-Schulung praktikabel ist.

Ein ersten, schnellen Eindruck kann man bereist gewinnen, wenn man ein Test-Meeting durchführt. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt, wie man vorgeht, wenn man eine Einladung zu einer Online-Schulung erhält. Alternativ gibt es auch die Anleitung als Video.

Test-Meeting

Es ist möglich, jederzeit ein Test-Meeting zu starten. Dabei ist eine Option, Zoom als Software herunterzuladen. Vorteil: Es wird nach dem Einloggen geprüft, ob Audiosignale übertragen und abgespielt werden können.

Die Online-Schulungssoftware kann direkt im Browser (auch ohne Download) getestet und genutzt werden. Hier gibt es allerdings zwei Einschränkungen: Eine Prüfung der Audioqualität findet beim Testen nicht statt und es gibt bei der Nutzung mit Safari und Firefox grundsätzlich Probleme bei der Audioübertragung. Mit Google Chrome und Microsoft Edge soll die Browser-Variante von Zoom funktionieren.

Bei der Nutzung von Zoom mit dem Tablet oder Smartphone muss die Zoom App heruntergeladen werden. Die Aufforderung kommt automatisch, wenn man auf den Test- oder Einladungslink klickt.

Hier ist der Link zum Testen: https://zoom.us/test 

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Verbinden Sie Ihren Computer mit Ihrem Mikrofon oder Headset und Ihrer Webcam (optional). Bei einem Laptop, Tablet oder Smartphone ist das natürlich nicht nötig. Beste Qualität erzielen Sie, wenn Sie mit einem Kopfhörer (Tablet/ Smartphone) oder Headset kommunizieren.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie Internetzugang haben, und klicken Sie 10 Minuten vor dem ersten Termin auf den Zoom-Einladungslink, den Sie von uns per E-Mail erhalten.
  3. Es öffnet sich anschließend im Browser ein Fenster. Sollten Sie das erste Mal Zoom nutzen, werden Sie aufgefordert, die Zoom-Software herunterzuladen und auszuführen. (Diese Installation ist nur einmalig erforderlich.)
    Wünschen Sie das nicht, brechen Sie diesen Vorgang ab und klicken Sie auf Link „treten Sie mit Ihrem Browser bei“. Diese Option funktioniert nur bei der Verwendung von Google Chrome und Edge. Bei der Nutzung mit Firefox oder Safari haben Sie kein Audiosignal.
  4. Nach dem Ausführen der Software muss ggf. noch ein Passwort eingegeben werden, dass in der Anleitung übertragen wurde.
  5. Jetzt fragt sie Zoom noch kurz, ob Sie per Telefon oder Computer-Audio an dem Treffen teilnehmen möchten. Sollten Sie keine Audioprobleme erwarten/haben, wählen Sie Computer-Audio aus.

Audio-Probleme?

Im Fall von Audio-Problemen kann man auch telefonisch an der Schulung teilnehmen. Entsprechende Nummern stehen in der Einladung. Zudem werden diese angezeigt, wenn beim Beitreten zur Schulung per Telefon ausgewählt wird.

Anleitung als Video

Anbei ein kurzes Video, das den erstmaligen Umgang mit Zoom recht gut erklärt.

Technische Voraussetzungen

Systemanforderungen

  • Internetverbindung – kabelgebundene oder kabellose (3G der 4G/LTE)
  • Lautsprecher und Mikrofon – eingebaut oder als USB-Plugin oder kabellos mit Bluetooth
  • Optional eine Webcam oder HD-Webcam – eigebaut oder als USB-Plugin oder eine HD-Kamera oder HD Camcorder mit Videoaufnahmekarte

Bandbreitenanforderungen

Die von Zoom verwendete Bandbreite wird basierend auf dem Netzwerk des Teilnehmers für beste Erfahrungen optimiert. Die Anpassung an 3G-, WLAN- oder kabelgebundene Umgebungen erfolgt automatisch. 

Empfohlene Bandbreite für Diskussionsteilnehmer der Meetings und Webinare:

  • Für Videoanrufkonferenz: 600 kbps (hoch)/ 1.2 Mbps (herunter) für qualitativ hochwertige Videos.
    Ideal: 1.5Mbps/ 1.5Mbps (hoch/herunter). 
  • Für Audio VoIP: 60-80kbps

Unterstützte Betriebssysteme

  • Mac OS X mit MacOS 10.7 oder neuer
  • Windows 10, 8, 8.1, 7, Vista (ab SP1), XP (ab SP3)
  • Ubuntu 12.04 oder höher
  • Mint 17.1 oder höher
  • Red Hat Enterprise Linux 6.4 oder höher
  • Oracle Linux 6.4 oder höher
  • CentOS 6.4 oder höher
  • Fedora 21 oder höher
  • OpenSUSE 13.2 oder höher
  • ArchLinux (nur 64-bit Version)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.